Stadt Essen setzt auf Bau.Land.Partner
15. September 2020

Foto: Frank Dieper / Stadt Essen

Herne unterzeichnet Konsensvereinbarung

(Foto: Frank Dieper / Stadt Herne)

Auch die Stadt Herne wurde Anfang Juni 2020 für die Teilnahme an der Landesinitiative Bau.Land.Partner ausgewählt. Mit dem Abschluss der Konsensvereinbarung zwischen Stadt und Bau.Land.Partner ist am 11. September der offizielle Startschuss für die Bearbeitung gefallen: Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Sarah Westhoff (Fachbereich Umwelt und Stadtplanung) sowie Geschäftsführer Henk Brockmeyer und Projektleiterin Ulrike Holtel (beide BahnflächenEntwicklungsGesellschaft NRW mbH) für Bau.Land.Partner unterzeichneten gemeinsam die Konsensvereinbarung.

„Das Gelände bedarf einer genauen Betrachtung“, betonte der OB im Hinblick auf die dort liegenden Potenziale. Er lobte das Instrument als „sinnvolles und zielgerichtetes Unterstützungsangebot für die Kommunen“. Das Verfahren biete gleichermaßen Vorteile für die Stadt wie für die Eigentümer. Eine vorausschauende Stadtplanung und Stadtentwicklung müsse Flächenentwicklungen aktiv steuern. Ein wesentlicher Beitrag hierzu sei es, die Eigentümer in die Entwicklung von zukunftsfähigen Flächennutzungskonzepten einzubinden.

Zur Pressemitteilung der Stadt Herne